MadCab Monaco

    

             Thorsten Otto Bayern 3 `Mensch Otto` 

.

Ein Wochentag wie immer ich kreiste durch die Innenstadt um Fahrgäste zu finden oder einen Auftrag zu erhalten, da winkte mir ein Herr in der Kardinal-Faulhaberstr. begleitet von seiner Frau und noch ein Pärchen, kannte die Personen nicht und der Herr vorne sagte wir müssen nach Tutzing (das ist ca. 45km von München hinter Starnberg) tja na dann lass uns mal ins Outback düsen sagte ich, auf dem Weg dorthin mussten wir sehr viel lachen wie immer weil ein dummer Spruch den anderen jagte, aber der Herr vorne fragte dann ab und an auch wie lange ich den Job schon mache, was ich so im Leben sonst noch getrieben habe usw. ich dachte mir nichts dabei und habe einiges erzählt, so fragte er auch ja da gibt’s doch dann bestimmt einige lustige Taxigeschichten, da sagte ich ja sehr viel sogar, daraufhin hatte ich den Herrn bei der Ankunft am Ziel meine Visitenkarte gegeben und sagte auf meiner Homepage gibt es viele Interessante und lustige Sachen, so gab er mir auch seine Karte vom Bayerischen Rundfunk Thorsten Otto (muss leider gestehen kannte ich nicht) so kam dann nach 2 Tagen von der Redaktion BR eine e-mail ob ich bereit wäre für ein Interview bei der Sendung Mensch Otto `` dann bin ich mal Googlen gegangen um zu wissen was  für eine Sendung das ist, nach dem ich dann einige Tage später mit der Redaktion telefoniert habe bin ich dann auch später zum Interview erschienen, ein sehr netter angenehmer Mensch der Thorsten und überhaupt alle in der Redaktion SUPER TEAM so nun kannte ich Thorsten Otto ein Menschenwunderer (seit der Zeit höre ich täglich Mensch Otto wenn es im Radio auf BR 3 läuft wenn es der Fahrbetrieb zulässt) wir fahren auch heute noch zusammen wenn es zeitlich passt. Das Interview dazu findet ihr auf meiner Homepage unter Movie/Reportage und auch den link zu Mensch Otto`` zur Sendung

Tage später kam dann eine e-mail von einem Audi Redakteur er hat dann nachgefragt ob ich bereit wäre eine Fahrt zu machen Taxifahrer gegen das neue Audi Navi, ich sagte ja, wurde dann auch ein netter Nachmittag.

Reportage findet ihr auch auf der Homepage Movie/Reportage


Durch das Interview bei Thorsten Otto hat mich dann auch ein Journalist von der Augsburger Allgemeinen angerufen und fragte ob es möglich wäre eine Reportage vom Nachtleben der Münchener Taxifahrer zu machen, den Thomas Balbierer hatten wir dann am 16. Dezember 2018 auf ein Reise durch die Nacht dabei ein Kollege und ich, ist eine echt gute Reportage geworden findet ihr auch auf der Homepage Movie/Reportage

                                 Bruce Willis

Leider viel zu kurz diese Fahrt, ich kam zum Hofbräuhaus wo am Haupteingang ein Mann stand ich habe mal angehalten und schaute schon etwas erstaunt, als der Herr dann eingestiegen ist habe ich ihn auch erkannt, es war Bruce Willis, weiß nicht ob ein Filmfestival war oder wegen Planet Hollywood, Bruce sagte ich bin so betrunken bring mich in mein Hotel bitte, wo ist das Hotel ? Mandarin Oriental (dazu sollte man wissen das Hotel ist gerade mal 500m entfernt) ich glaube Bruce war nicht zu betrunken sondern hatte etwas die Orientierung verloren, er sagte ich weiß es ist nicht weit aber ich gebe dir 50 Euro, ich sagte wir müssen nur um den Block fahren, alles klar dann los konnten leider nicht viel plaudern, einfach SUPER und kein Wunder, Bruce hat das gleiche Sternzeichen wie ich.

                                         Weather Girl´s

Auch der ein oder andere Bekannte fährt mal Taxi, als die Schrannenhalle am Viktualienmarkt noch Nachtleben hatte also so im Jahr 2005 war ich der Stammtaxifahrer von der Champ Curr Bar, als mich dann eines Abends der Besitzer Udo gerufen hat und mich am Telefon fragte ob ich die Weather Girls ( It´s Raining Men ) ins Hotel bringen könnte sagte ich ja klar, Udo fügte schmunzeld hinzu passen die 2 Damen überhaupt in dein Taxi, da musste ich auch grinsen und sagte wenn dann pressen wir sie schon ins Auto,war dann eine nette Fahrt mit diesen 2 Damen sie sprachen sogar Deutsch und ich brachte sie in das Hotel West Inn.    

                                 Ottfried Fischer

Als ich am Roy ( Kultlokal ) am Sendlinger Tor einen Fahrgast absetzte winkte mir ein Mann und fragte ob ich nun frei bin, ja klar sagte ich, warten sie bitte kurz meinte der Herr, er kam aus dem Lokal mit Ottfried Fischer und sind bei mir eingestiegen, wir hatten dann leider nur eine kurze Fahrt in die Schellingstrasse,   Otti meinte ob es nicht manchmal problematisch sei mit den betrunkenen Fahrgästen da sagte ich nein das hat man unter Kontrolle wir hatten dann noch leicht gescherzt bis wir dann am Atzinger angekommen sind, Otti füllt das Auto schon ziemlich aus am Vordersitz dachte ich noch so, ein netter Mensch.

                                  Mehmet Scholl

Ein Rockschuppen auf der Sonnenstrasse es war Sonntagmorgen gegen 4 Uhr früh Taxi`s mal wieder Mangelware in der Stadt, so stand an einer Ecke ein Mann der mir winkte, ich habe angehalten der Mann ist eingestiegen es war Mehemt Scholl, ich sah ihn an und sagte ja Scholli du Bazi und wohin, er sagte in die Sollnerstrasse alles klar und wo warst du fragte ich ihn, er antwortete in dem Rockschuppen, ja cool dann kann ich ja Rock einlegen, Mehmet ja klar und fragte mich ob ich Van Halen habe, sowieso und kam dann auch direkt aus den Lautsprechern, wir plauderten dann über Musik usw. und er meinte ja und der Kahn hat davon keine Ahnung, habe ihm schon so oft gesagt das Van Halen echt guter Rock ist, da sagte ich zu Scholli da hätte der Kahn in der Jugend mal nicht zu oft im Tor stehen sollen sondern mal auf den ein oder anderen Headbanger gehen dann wüsste er was Rock ist,wir schmunzelden und dann waren wir auch schon bei ihm angekommen, Scholli ein echt netter Typ. 

                                 Bernd Eichinger

So hatte ich dann auch mal Bernd Eichinger getroffen,eine sehr ruhige Nacht in München an einen Mittwoch im August 2004 als mich ein paar Bekannte und Freunde angerufen haben und fragten ob ich nicht Zeit hätte auf einen Kaffee im Roxy auf der Leopoldstrasse, da ich im Münchner Norden war und sowieso in die Stadt zurückwollte sagte ich zu und 10 min. später kam ich dann dort an, alle sitzen draussen wir hatten immer noch 20 Grad um 1 Uhr früh, und wir waren dann auch die einzigen oder letzten Gäste, ich stand so vor meinen Freunden und wollte gerade in die Bar gehen um Hallo zusagen da kam ein Herr um die Ecke sah mich an und ging dann an die Bar, ich ging dann auch an die Bar sagte Servus und bestellte beim Barmann einen Espresso und eine Cola, der Herr an der Bar sagte, hätte sie vorher fast verwechselt sie haben Ähnlichkeit mit Wolfgang Fierek, ich musste grinsen und sagte ja das haben schon manche zu mir gesagt ich reichte dem Herrn die Hand und sagte Bernd Eichinger oder ? er sagte ja, und ich sagte Servus mein Name ist Franz, vor Herrn Eichinger am Bartresen stand ein Glas Whiskey und so nahm ich meine Cola und sagte kann leider nur mit Cola anstossen da ich noch fahren muss, wir hatten dann leider nur ein kurzes aber sehr nettes Gespräch, habe Herrn Eichinger dann leider nicht mehr getroffen wäre bestimmt interessant gewesen.Möchte an dieser Stelle auch mein Beileid aussprechen an die ganze Familie und Freunde von Bernd Eichinger und habe nur selten einen so angenehmen Gesprächspartner gehabt. R.I.P 

                              Roberto Blanco

Aus einem Restaurant in der Innenstadt kam ein Mann heraus der mir dann auch gleich winkte, habe angehalten um den Fahrgast aufzunehmen er wollte sich noch bei seinen Begleitern verabschieden bevor eingestiegen ist, da sah ich ihn an es war der Puppenspieler von Mexico also Roberto Blanco, ja wo soll es hingehen Roberto ging dann Richtung St.- Quirin-Platz nach Obergiesing wir hatten ein ganz normales Gespräch über dieses und jenes also nichts spektakuläres.